BIBELGARTEN OBERLICHTENAU - PULSNITZ | FREILICHTMUSEUM IM DRESDNER HEIDEBOGEN | ISRAEL IN SACHSEN Gästebuch | Kontakt 
Via Sacra - Webseite Europarat - Webseite VIA-REGIA - Webseite

Erster Bibelgarten Deutschlands mit Elementen der Bibel in Oberlichtenau-Pulsnitz bei Dresden

Jeder wird gebraucht!

2017-10-13

Herzlich willkommen zum Herbst-Arbeitseinsatz im Bibelland Oberlichtenau. Es gibt viel zu tun und natürlich, wie immer, leckeres Essen. Wer ist dabei ab 08:00 Uhr am 21. Oktober 2017 ?

Öffnungszeit am Reformationstag, 31.10.17

2017-10-10

Exakt zum 500. Reformationsjubiläum am 31.10.2017 präsentiert das Bibelland einen Abdruck des Testamentes von Martin Luther.
Wenig bekannt ist, dass sich das Original seit 1804 in Ungarn befindet im Eigentum der dortigen Evangelisch-Lutherischen Kirche.

Entsprechend der reformatorischen Auffassung Luthers von Ehe und Familie schenkte er allen geltenden Regeln seiner Zeit zum Trotz noch zu Lebzeiten alle seine Güter seiner Frau Käthe und bestimmte sie für den Fall seines Todes zum Vormund über die gemeinsamen Kinder. Er umging damit die rechtliche Hürde, wonach er als geächteter Ex-Mönch als nicht testierfähig gegolten hätte und seine Frau als Ex-Nonne nicht als erbfähig. Allein dem Wohlwollen des Kurfürsten Johann Friedrich des Großmütigen von Sachsen ist es zu verdanken, dass Luthers Letzter Wille zur Rechtsgültigkeit kam.

Das Bibelland ist am Reformationstag, Dienstag, dem 31.10.17
von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Am Tag der Deutschen Einheit,

2017-10-01

Dienstag, den 03. Oktober ist das Bibelland von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet,
wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sonderöffnungszeiten am Sonntag, 08.10.17

2017-10-01

Das Bibelland ist ab 15:00 Uhr geöffnet.
Um 16:00 Uhr gibt es eine Führung, dabei besteht für Interessierte die Möglichkeit, sich anzuschließen.
eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

wir freuen uns mit! (Freie Presse - Chemnitz )

2017-09-15

Bibelgarten erhält Felsengrab
Das Buch der Bücher erlebbar machen: Mit diesem Ziel vor Augen ist seit 2011 in Brünlos ein im Erzgebirge einzigartiges Areal gewachsen, das aus Altem und Neuem Testament erzählt. Morgen gibt es nun einen doppelten Grund zur Freude.

Von Anna Neef
erschienen am 15.09.2017

Brünlos. Eine Schafhürde ist kein Sportgerät. Auch diese Erkenntnis erlangen Besucher im Bibelgarten des Zwönitzer Ortsteils Brünlos. Das sorgte schon oft für Lacher, sagt Heino Langer, wenn er erklärt, was eine Schafhürde früher war: ein Weidezaun aus Dornenbüschen. Früher wiederum - das ist ganz lange her, wenn es um den christlichen Erlebnisgarten geht.

Dieser ermöglicht die Begegnung zwischen Mensch und Gott. Ab morgen mit zwei weiteren Attraktionen: Geburtsgrotte und Felsengrab bereichern das 4500 Quadratmeter große Areal. 74.000 Euro haben die beiden Betonbauten gekostet. Davon gab es 50.000 Euro Fördermittel übers Leader-Programm für ländliche Entwicklung. Der Rest stammt aus Spenden, Eigenmitteln des Vereins "Christlicher Erlebnisgarten" und Eintrittsgeldern.

Langer: "Wir haben versucht, es so zu gestalten, dass es sich ins Gesamtbild gut einfügt." Ein Wohnhaus wie vor 2000 Jahren, Pflanzen der Bibel, Tenne, Lehmbackofen, Mühl- und Mahlsteine, Pergola mit Efeu und Wein, Tempelmodell, Zypressenhain, Ölbaumgarten und Ölberg - selbst Schaf und Esel: All das bildet eine begehbare Bibel, die seit 2011 in Brünlos jährlich zwischen 2500 und 3000 Besucher erkunden. Darunter Schulklassen, Gemeindegruppen, Hauskreise, Religionspädagogen. Nun haben alle Gäste noch mehr zu entdecken und müssen sich ducken, um in die Grotten aus Spritzbeton - auf alt getrimmt - zu gelangen. "Die Baufirma hat ganze Arbeit geleistet und sich voll auf das Projekt eingelassen", sagt Heino Langer, während seine Frau Lydia von der Rebe am Haus die ersten Weintrauben pflückt. Immerhin errichte man nicht alle Tage einen Nachbau von Geburts- und Grabstelle Jesu.

Die Geburt des Gottessohns, da ist sich Langer sicher, hat nicht in einem für hiesige Breiten üblichen Stall stattgefunden. Schon gar nicht in einer Holzkrippe. "Es ist wahrscheinlicher, dass es eine solche Felshöhle war, in der die Krippe aus dem Stein herausgeschlagen ist." Beispiele dafür gebe es rund um Bethlehem zur Genüge.

Und nun auch mitten im Erzgebirge, in Brünlos. Stroh kommt noch hinein, und die Schafe für eine Weile, um für den Stallgeruch zu sorgen. Strom liegt an - für einen Licht-Spot auf die Krippe. Und im Felsengrab für einen Schriftzug, der an die Auferstehung von Jesus erinnert. Ganz ohne moderne Technik geht es eben auch im Bibelgarten nicht, sagt Heino Langer und lacht.

Die Ideen gehen ihm und seiner Frau nicht aus. Hinzu kommen Tipps von Freunden und Fans des Bibelgartens, der sich bis nach Neuseeland, Kanada, Mexiko und Israel herumgesprochen hat. Wie sie darauf kamen? "Eine himmlische Eingebung", sagen sie. Einst besuchten sie einen ähnlichen Garten in Oberlichtenau bei Dresden - und fragten nach der Resonanz. Die sei so groß, dass es alle 100 Kilometer einen geben müsste, war die Antwort. "Und Brünlos ist fast genau 100 Kilometer von Oberlichtenau entfernt."

Kein Museum sein, sondern die Bibel erlebbar machen - das ist Ziel des Gartens, den Lydia Langer als tagesfüllende Aufgabe hauptamtlich betreut. Ab 2018 fällt allerdings die Sonntagsöffnungszeit weg. "Sechs Jahre ohne Sonntag - das schlaucht."

Morgen indes gibt es doppelt Grund zur Freude: Der Bibelgarten wird auch zur Stempelstelle für die Pilger auf dem Jakobsweg Silberberg ernannt. 10Uhr beginnt der Gottesdienst, ehe Kinder in Kostümen ab 13.30 Uhr an beiden neuen Felsgebilden die Weihnachtsgeschichte zur Geburt beziehungsweise die Ostergeschichte zu Kreuzigung und Auferstehung nachspielen.

Geöffnet hat der Bibelgarten dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr nach Anmeldung sowie ohne Anmeldung samstags von 10 bis 17 Uhr und (bis Ende 2017) sonntags von 13 bis 17 Uhr. Montag ist Ruhetag. Kontakt: Ruf 037296 939422. www.jesus-land.de

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

Alle News anzeigen

SITEMAP Design und Verwaltung der Webseite: Pulsnitz Webdesign | Datenschutz Admninistration
Interessante Links